Priv.-Doz. Dr. med. Nienke Lynn Hansen

Fachärztin für Radiologie

Zurück zur Übersicht

Bei den Rheinlandärzten bin ich, weil ....

» … mir in der Medizin Interdisziplinarität sehr am Herzen liegt.«

Beruflich und privat

Medizinstudium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Auslandsemester in Singapur, Famulaturen in Malaysia und Mexiko, Praktisches Jahr unter anderem im All Children‘s Hospital im US-Bundesstaat Florida, Forschungsaufenthalt in Japan und Postdoc in Großbritannien: Das medizinische Interesse von Privatdozentin Dr. med. Nienke Lynn Hansen reichte weit über die Landesgrenzen ihrer Heimatstadt Ratingen hinaus. Zudem knüpfte sie von Beginn ihres Werdegangs ein festes Band zur Wissenschaft. „Deshalb habe ich zunächst eine experimentelle Doktorarbeit in der Grundlagenforschung am Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg angefertigt.“

Besonderen Gefallen fand sie dann aber im Rahmen der Vorbereitung auf ihr Staatsexamen am Fach Radiologie. Während ihrer Facharztweiterbildung in der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen widmete sie sich zunächst klinischen Forschungsprojekten zu Mamma-Magnetresonanztomografie (MRT) und MRT-Visualisierung chirurgischer Netzimplantate. Ihrem wachsenden Interesse an der Prostata-MRT folgend, ging sie 2015 als Postdoc für ein einjähriges Forschungsprojekt an die University of Cambridge im Vereinigten Königreich. „Dort habe ich erlebt, wie wichtig die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Urologen und Radiologen in der klinischen Diagnostik ist.“ So konnte sie im Rahmen ihres Forschungsprojektes zur MR/US Fusionsbiopsie der Prostata die Betreuung von Patienten hautnah erleben und verbessern helfen, ebenso wie die Bedürfnisse und Standpunkte der verschiedenen Fachrichtungen kennenlernen.

2016 kehrte Dr. Nienke Lynn Hansen nach Deutschland zurück, um an der Uniklinik Köln im Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie ihre Facharztweiterbildung zu beenden. Ein Jahr später bestand sie ihre Facharztprüfung, im selben Jahr wurde ihre Tochter geboren. Nach der Elternzeit arbeitete sie neben ihrer klinischen Tätigkeit als Fachärztin auch als Lehrkoordinatorin am Institut für Radiologie der Universität Köln, wo sie nach Geburt ihres Sohnes 2020 ihre Habilitation erfolgreich abschloss und die Lehrberechtigung für Radiologie als Privatdozentin erlangte. „Mit mehreren Kollegen aus ganz Deutschland habe ich im Frühjahr 2020 ein digitales Lehrmodul auf die Beine gestellt, bei dem Studierende sich online und praxisnah an klinischen Fällen die Lehrinhalte der Radiologie erarbeiten können.

Das bewährt sich gerade in Pandemie-Zeiten“, schildert die Ratingerin. Verschiedene Institutionen steuerten digitale Lernmaterialien für das modulare Kurssystem „CoRad-19“ bei, das die Deutsche Röntgengesellschaft e. V. über ihre E-Learning-Plattform zugänglich macht. Auch in diesem Zusammenhang lobt die Ärztin die Kooperation über mehrere Einrichtungen und Fachrichtungen hinweg. „Die beste Versorgung für Patienten und die beste Lehre für Studierende können wir nur gewährleisten, wenn jeder die Bedürfnisse des anderen kennt.“ Auch bei den Rheinlandärzten, die PD Dr. med. Nienke Lynn Hansen seit dem 1. Oktober 2020 am Standort Willich in der Radiologie verstärkt, sieht sie die Vorteile der fachgebietsübergreifenden Zusammenarbeit. Mittelfristig möchte sie ihre medizinischen Schwerpunkte erweitern, unter anderem im in der Muskuloskelettalen Radiologie.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Interessen

Kung Fu
Yoga
internationale Küche
anglo-amerikanische Literatur
Kultur und Reisen

 

Mitgliedschaften

Deutsche Röntgengesellschaft: Seit 2020 stellvertretende Vorsitzende der Vorstandskommission „Diversity“, seit 2019 Mitglied der Vorstandskommission „Lehre“, Mitglied der Projektgruppe „Digitalisierung“, Mitglied der Arbeitsgruppe „UNIRad“ (ELearning Plattform)

Priv.-Doz. Dr. med. Nienke Lynn Hansen arbeitet in folgenden Praxen